Zweite setzt Ausrufezeichen gegen Aichach

Am Samstag waren die Herren 2 gegen den Bezirksliga-Absteiger TSV Aichach gefordert. Vor der Partie sah alles nach einer Begegnung auf Augenhöhe aus. Doch anstatt eines ausgeglichenen Duells sahen die Zuschauer in der Lauinger Stadthalle eine Machtdemonstration der HSG. Die Blau-Weißen setzten sich bereit kurz nach den Anpfiff mit 5 Toren ab. Offenbar hatte die Mannschaft ihre Lehren aus der schwachen Defensivleistung gegen Weißenhorn gezogen: Aus einer kämpferischen und im Positiven Sinne aggressiven Abwehr heraus eroberten die HSGler immer wieder die Bälle und konnten diese im Gegenstoß zu einfachen Toren verwerten. Die HSG zeigte in dieser ersten Hälfte echten Highspeedhandball und lag nach 20 Spielminuten bereits mit 15:5 in Front. Einzig eine sehr fahrlässige Chancenverwertung verhinderte eine noch höhere Führung zu diesem Zeitpunkt. Erst kurz vor der Pause kamen die Gäste langsam ins Spiel, und verkürzten nochmal auf 18:10. In der Kabine ermahnte HSG-Coach Karl Schreit sein Team, das Spiel ich schon als gewonnen zu verbuchen und die Aichacher nicht nochmal ins Spiel zurückzubringen. Tatsächlich war den Gästen die anzumerken, dass sie ihre minimalen Siegchancen noch nutzen wollten. Doch die HSG kam ebenfalls hoch konzentriert auf das Feld zurück und bot Aichach keine Chance, den Rückstand zu verkleinern. Dennoch gestaltete sich die zweite Hälfte über weite Strecken ausgeglichener. Zum Ende der Partie drehten sie Gastgeber dann nochmal auf und schraubten das Ergebnis auf 37:24. Mit diesem Sieg zieht die HSG mit den ebenfalls noch ungeschlagenen Göggingern und Gundelfingern gleich. In der nächsten Woche wartet dann auf die Herren 2 mit dem VSC Donauwörth gleich der nächste Absteiger. 

Spielflm: 7:2, 15:5, 18:10; 24:16, 30:19, 37:24

Spieler: Huber, Kling; Gandenheimer (2), Reinelt (1/1), Brenndörfer (8), Gumpp (2), Zywiczynski (3), Mair (6), Kinzler (1), Schreitt (8/3), Schöfer, Knecht, Wendland (6)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü