Spielbericht Damen 1: TSV Haunstetten IV – HSG Lauingen-Wittislingen

(AM) Auswärtssieg gegen Haunstettens Vierte! Nach einer tollen Leistung im letzten Spiel gegen den Tabellenführer, holte die HSG 1 sich nun die verdiente Belohnung. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und taten sich aus dem Positionsangriff schwer. Torgarant auf Seiten der Gastgeber war vor allem die erfahrene Rückraum-Mitte-Spielerin, welche mit sehr platzierten Würfen aus der Entfernung einnetzen konnte. Anfang der zweiten Halbzeit reagierte Trainer Kinzler mit der Anweisung auf Manndeckung und brachte den Vorteil somit auf unsere Seite. Durch mehr Bewegung ohne Ball und mit viel Entschlossenheit lieferte die HSG eine zunehmend bessere Offensivleistung. Durch das Tempospiel bildeten sich in der gegnerischen Abwehr immer größere Lücken, welche entweder zum direkten Torerfolg, oder dem 7-Meter Pfiff führten. Insgesamt wurden auf diese Weise sieben von acht Strafwürfen erfolgreich verwandelt.

In der 44. Minute ging die Gastmannschaft in Führung und spielte die Zeit souverän mit langen Angriffen herunter. Durch ein sehr gutes Rückzugsverhalten verhinderte die HSG schnelle Tore der Haunstetter und verdiente sich als das schlauere Team die nächsten beiden Punkte.

Spielfilm: 3:3, 8:6, 10:9; 14:14, 15:17, 16:17, 17:19

HSG-Damen 1: Bruno, Linder; Pappe (1), Menner, Lohner (2), Baur (6/3 Siebenmeter), Sand, Dürk (3), Bahlmann (2), Lovrekovic, Schmied, Kling (5/4 Siebenmeter), Weber

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü