Spielbericht: BHC Königsbrunn 09 III : HSG D2

Am Samstag waren die Damen 2 zu Gast beim BHC Königsbrunn 09 III. Seit Langem konnte Trainer Knecht auf einen fast kompletten Kader bauen. Dementsprechend war die Motivation groß, am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Im Gegensatz zu den letzten Spielen, in denen sich die HSG Damen in den ersten 15 Minuten erst einmal zaghaft Richtung Tor bewegten, konnte dieses Mal schon das erste Tor nach einigen Sekunden durch Marie Weber erzielt werden. Die Freude war groß, dass der Bann der torlosen Anfangsminuten endlich gebrochen war. Man merkte, das Tor tat unseren Mädels extrem gut. Leider blieb aber die Freude von kurzer Dauer, da das zweite Tor erst nach knapp 28 Minuten erzielt werden konnte. Im Angriff bleibt weiterhin der Torabschluss das Manko. Die Abwehr stand aber, wie auch schon die komplette Saison über, meistens konstant und dadurch konnten einige Angriffe der Gegnerinnen unterbrochen werden. Mit einem mageren 4:2 ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen.

Trainer Knecht war in der Halbzeitansprache positiv gestimmt und motivierte seine Mädels weiter zu kämpfen.

In der zweiten Halbzeit konnte die HSG im Angriff dann immer weiter an Sicherheit gewinnen, doch ärgerlicherweise stand der Pfosten beim Torabschluss oftmals im Weg. Auch wenn die Abwehrarbeit weiterhin extrem gut war, konnten sich die Königsbrunnerinnen, durch die fehlenden Tore seitens der HSG, absetzen. In den letzten 10 Minuten erinnerten sich unsere Mädels dann aber an die Worte ihres Trainers und begannen eine überragende Aufholjagd. Mit 6 Toren in Folge sicherten sie sich am Ende mit einem 11:11 einen Punkt und ergatterten dadurch den vorletzten Tabellenplatz zurück.

Knapp vier Minuten vor Ende übersahen die Schiedsrichter leider ein gültiges Tor der HSG. Mit diesem Tor wäre der Sieg perfekt gewesen. Aber gut, ein Punkt ist besser als keiner. Mit einem gefühlten Sieg gehen die Damen 2 daher nun ins nächste Heimspielwochenende gegen den Tabellenzweiten aus Augsburg-Hochzoll.

Spielfilm: 0:1, 1:1, 3:1, 4:2; 6:3, 10:6, 11:11

Bruno; Dürk, Koch (1), Schmied, Schuster (1), Beitinger, Gallenmüller (1), Pappe (3), Weber (4), Heckel, Bahlmann (1), Bräu

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.