Erste Saisonniederlage für die “Zweite”

Die HSG-Herren 2 gastierten am Sonntag bei der VSC Donauwörth. Gegen den Bezirksliga-Absteiger war eine Partie auf Augenhöhe zu erwarten. Die HSG startete souverän mit 2:4 in die Partie. Doch dann schlich sich der Fehlerteufel ins Spiel der Herren 2. Anstatt selbst mit 3 Toren in Führung zu gehen wurdem reihenweise Bälle hergeschenkt oder es standen den Torerfolg Posten und Latte im Weg. Die Donauwörther nutzen jeden Ballverlust eiskalt zum Gegenstoß. Angesichts des schnellen fünf Tore Rückstands agierte die HSG überhastet und Lug die Gastgeber zu weiteren Kontern ein. Erlösung brachte der Halbzeitpiff beim stand von 19:11. Die HSG wollte sich aber noch nicht geschlagen geben und kam deutlich konzentrierter zurück aufs Feld. So gelang es, die zweite Hälfte deutlich ausgeglichener zu gestalten. Da die HSG aber weiterhin im Angriff vom Pech verfolgt war konnte sie nur auf maximal 6 Tore herankommen. Die finale 33:27 Niederlage entsprach somit dem Kräfteverhaltnis. Da sicj die Mannschaften spielerisch auf Augenhöhe befanden und lediglich die vielen Gegenstoß-Treffer den Unterschied ausmachten, hofft die HSG im Rückspiel auf die Revanche. Nächste Woche haben die HSGler gegen Ichenhausen bereits die Chance auf Wiedergutmachung.

Spielfilm: 2:4, 11:6, 19:11; 25:15, 29:22, 33:27
Spieler: Huber, Kling; Reinelt (2), Wegner (1), Brenndörfer (9), Gumpp, Zywiczynski (2), Mair (2), Schreitt (2/1), Manßhardt (5/2), Wendland (4/4)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü