Die zweite HSG Herrenmannschaft verliert zu deutlich bei Ichenhausens Zweiter

(MTK) Bis zum 12:12 kurz vor der Pause konnte sich am Samstagnachmittag keiner der Tabellennachbarn absetzen. Doch in den zehn Minuten vor und nach der Pause ließ die teilweise noch unerfahrene HSG Abwehr die Ichenhausener Routiniers fast ohne Gegenwehr werfen. Der ansonsten gut haltende Torhüter Kevin Stropek wurde zu oft von seinen Vorderleuten allein gelassen. Auch im Angriff wurden gute Chancen einen Tick zu oft neben das Tor gesetzt. So waren die jeweils 6 Treffer von Dauerbrenner Andy Schreitt und von Felix Wendland aus der A-Jugend letztlich zu wenig: die HSG unterlag verdient mit 32:27 und ist nun raus aus dem Aufstiegsrennen in der Bezirksklasse.

Spielfilm: 6:5, 10:8, 15:12 (HZ); 22:17, 27:20, 32:27

HSG II: D. Huber, K. Stropek (TW); Gumpp P. (4), Kinzler F., Knecht J. (4), Mair E. (1), Reinelt F. (1), Renzer S. (2),  Schreitt A. (6/2), Sporer A. (2), Wendland F. (6), Zywiczynski F. (1).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.