Damen 1: DJK Augsburg-Hochzoll – HSG Lauingen-Wittislingen

(AM) Kein Weihnachtsgeschenk für unsere erste Damenmannschaft. Im letzten Spiel vor der Pause mussten sie sich den Gastgebern deutlich geschlagen geben. Bereits der Beginn des Spiels verlief sehr unkonzentriert und fahrig für die HSG. Zwar gelangen einige Spielzüge die zum Torerfolg führten, doch insgesamt blieb die Torausbeute sehr mager. Unglückliche Pässe und eine viel zu passive Abwehrleistung machten es Augsburg-Hochzoll im Spielverlauf sehr einfach, sich langsam aber stetig einen Vorsprung zu erarbeiten. Nachdem es mit fünf Toren in die Halbzeit ging, hatte das Trainergespann Kinzler/Kling einiges zu sagen. Zu wenig Bewegung, zu wenig Zusammenhalt, zu wenig Passgenauigkeit, zu wenig Konzentration. Im Prinzip fabrizierte die Mannschaft genau das, was sie die letzten Partien so erfolgreich abgeschaltet hatte. Trotz Standpauke veränderte sich auch in den zweiten 30 Minuten nicht mehr viel, weshalb das Spiel letztendlich sehr deutlich mit 25:16 endet. Eine herbe Enttäuschung, welche das Team auf Tabellenplatz vier abrutschen lässt.

 Spielfilm: 2:2, 8:5, 13:8; 13:10, 16:12, 20:14, 25:16

HSG-Damen 1: Bruno, Linder; Pappe, Menner, Baur (1), Sand (1), Dürk Je. (2), Lovrekovic (2), Reinelt, Hirschbolz (4), Schmied (1), Urban (1), Kling (1/1 Siebenmeter), Dürk Ja.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü