Zweite meistert Heimaufgabe

Am Sonntag bestritten die Herren 2 ihr erstes Heimspiel 2022. Zu Gast in Wittislingen war der TSV Dinkelscherben. Die Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Während vor zwei Wochen die Defensive noch die große Baustelle war, eroberte sich die HSG hier in der Anfangsphase viele Bälle. Dies spiegelte sich nach knapp 10 Minuten in einer 7:2 Führung wieder. Großen Anteil hatte daran auch der aus der „Handball-Rente“ zurückgeholte Torhüter Christopher Hauf. Auch in der Folge lies die HSG nicht nach, war immer wieder mit schnellen Gegenstößen erfolgreich und schraubte den Vorsprung zwischenzeitlich bis auf 13 Tore hoch. Ein paar Unkonzentriertheiten vor der Pause kosteten die hohe Führung. Mit 22:12 ging es in die Kabinen. Dort war die Marschroute klar: die Konzentration trotz des deutlichen Vorsprungs aufrecht halten und das Spiel souverän zu Ende spielen. Das gelang über weite Strecken, auch wenn sich die HSG deutlich schwerer tat, zum Abschluss zu kommen. Vor allem mit den sogenannten „einfachen Tore“ über den Rückraum waren die Hausherren nun erfolgreich. Die HSG nutze den zweiten Durchgang vor allem, um viel zu wechseln und die Mannschaft für die kommenden, schwierigen Auswärtsaufgaben einzuspielen. Mit dem unterm Strich überzeugenden 36:26 Erfolg sichert die HSG ihren zweiten Tabellenplatz und sammelt weiteres Selbstvertrauen für die Duelle mit Weißenhorn, Günzburg und Ichenhausen (Tabellenplätze 3-5).

 

Spielfilm: 7:2, 19:6, 22:12; 28:18, 36:26

Spieler: O. Bizzarro, Hauf; Maier (3), D. Loibl (7), Wendland (6), Wittlinger (8), F. Loibl, Renzer (2/1), Mair (2), Reinelt (1), T. Bizzarro, Knecht (7), Stropek

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.