Spielbericht: HSG D2 : TSV Bäumenheim

Am Sonntagnachmittag konnten die Damen 2 der HSG vor heimischer Kulisse mit einer überragenden Mannschaftsleistung einen deutlichen Sieg gegen den Tabellendritten TSV Bäumenheim einfahren. Obwohl die Rollen eigentlich vor dem Spiel, durch die tabellarische Situation, bereits klar verteilt waren, machte Trainer Jonas Knecht seinen Spielerinnen im Training unter der Woche immer wieder klar, dass dieser Gegner nicht unbezwingbar ist – sofern die nötige Motivation innerhalb der Mannschaft vorhanden ist.

Die erste Spielhälfte verlief nach Plan. Gute Abwehrleistung, konzentriertes Angriffsspiel und vor allem überragende Paraden der Torhüterin Jessica Bruno. Nach knapp 15 Minuten führten die HSG Damen bereits mit 8:2. Endlich funktionierten auch die im Training einstudierten Spielzüge und die HSGlerinnen konnten so einige Tore erzielen. Lediglich die geringe Ausbeute bei Tempogegenstößen war Trainer Knecht ein Dorn im Auge. Nichtsdestotrotz ging es mit nur 5 Gegentoren zur Halbzeitpause in die Kabine. (13:5)

Die Halbzeitansprache war durchweg positiv und man konnte spüren, dass alle HSGlerinnen heiß auf diesen Sieg waren. Es wurde Zeit, dass endlich wieder Punkte gesammelt werden.

In der zweiten Spielhälfte agierten beide Mannschaften merklich aggressiver. Die HSG-Mädels versuchten durch ein schnelles Spiel den Vorsprung auszubauen, doch sie spielten viel zu hektisch und unkontrolliert, sodass sich technische Fehler einschlichen und es oftmals zu Ballverlusten kam. Zum Glück konnten sich die HSGlerinnen aber schnell wieder fangen und knüpften an die Leistung der ersten Hälfte an. Vor allem eine starke Abwehrleistung sorgte dafür, dass die Gegnerinnen weiterhin kaum Tore erzielten. Am Ende stand ein deutliches 22:12 auf der Anzeigetafel.

Dieser Sieg gibt der jungen Mannschaft hoffentlich Aufschwung und Motivation für die restliche Rückrunde. Nächstes Wochenende steht vor heimischer Kulisse das interne Derby gegen die erste Damenmannschaft der HSG an.

Spielfilm: 3:0, 7:1, 12:3, 13:5; 19:5, 20:8, 22:12

Bruno; Weber N., Lohner, Bahlmann L. (4), Koch, Buck (6/6), Pappe (2), Urban (2), Dürk (1/1), Heckel, Bräu, Sand (7)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü