Spielbericht: HSG D2 : HSG D1

Am Samstagnachmittag standen sich die erste und zweite Damenmannschaft der HSG zum Rückrundenspiel des internen Derbys gegenüber. Auch wenn das Spiel Trainingscharakter hatte, wollte keiner der Beiden unnötig Punkte verschenken. Die Damen 1 benötigen dringend weiter Punkte für den Aufstiegskampf und die Damen 2 möchten die Saison nicht als Tabellenschlusslicht beenden. Dementsprechend starteten auch beide Mannschaften in das Spiel.

Erfreuliches war dann auch schon nach wenigen Minuten zu vermelden. Im Gegensatz zu den letzten Begegnungen, konnte schon nach drei Minuten das erste Tor für die Damen 2 durch Alina Urban erzielt werden. In der ersten Halbzeit hielt unsere „Zweite“ auch gut mit und konnte sogar kurz, durch den Siebenmeter von Marie Weber, in Führung gehen. 10 Minuten vor Halbzeitpfiff zog die D1 dann aber das Tempo nochmal ordentlich an und konnte sich mit fünf Toren in Folge absetzen. Mit einem Halbzeitstand von 6:11 ging es dann in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit tauchte dann wieder das Problem der letzten Wochen auf. Die Abwehr stand zwar gut, aber im Angriff fehlten unseren Mädels die Ideen. Dass die D1 die kleine Schwäche der D2 kennt, machte die Situation natürlich auch nicht einfacher. Mit nur einem Tor in den zweiten 30 Minuten konnte unsere D2 dann auch in diesem Spiel keine Punkte sammeln.

Jetzt steht das spielfreie Faschingswochenende an und bis zum nächsten Spiel beim BHC Königsbrunn muss weiter am Angriffsspiel gearbeitet werden.

Spielfilm: 0:1, 3:2, 4:4, 6:11; 7:11, 7:13, 7:18

Bruno; Dürk, Bahlmann L. (2), Koch, Schuster, Beitinger, Urban (1), Stiefel, Weber (4/2), Heckel, Bahlmann C., Bräu

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.