Spielbericht Damen 2: HSG D2 : DJK Ausburg-Hochzoll

Am Samstag hatten die Damen 2 der HSG Lauingen-Wittislingen den Tabellenzweiten aus Augsburg-Hochzoll zu Gast.

Das Problem der fehlenden (erfolgreichen) Torabschlüsse zieht sich bei den Damen 2 leider schon durch die komplette Saison. Auch beim Spiel am Wochenende konnten in der Anfangsphase keine Tore erzielt werden. Nach einer Viertelstunde Spielzeit führten die Gäste bereits mit 0:8. Erst nach knapp 17 Minuten konnte das erste Tor für die HSG durch Ronja Lohner erzielt werden. Das Spiel gestaltete sich allgemein ziemlich zäh. Die HSG-Damen waren im Angriff weiterhin ideenlos und wussten einfach nicht wohin mit dem Ball, daher kam es des Öfteren zu technischen Fehlern. Besser für die HSG lief es aber in der Abwehr. Hier zeigen die Mädels seit Wochen eine konstante Leistung. Durch die gute Abwehrarbeit konnten auch einige Angriffe der Augsburgerinnen unterbrochen werden. Trotz alledem ging es mit 4:11 in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, wie die Erste. Auch hier fiel das erste Tor für die HSG erst Mitte der zweiten Hälfte. Im Angriff fehlten weiterhin die Ideen, doch die Abwehr stand. Leider konnte aber der Rückstand der ersten Anfangsphase nicht wieder aufgeholt werden und das das Spiel endete deutlich mit 10:22.

Es gab aber auch Erfolgreiches zu vermelden am Wochenende. Die „Mannschaftsmutti“ Karin Exner, die aus beruflichen Gründen mehrere Monate fehlte, kehrte am Samstag endlich wieder aufs Spielfeld zurück. Schön, dass du wieder da bist!

Spielfilm: 0:4, 1:9, 3:9, 4:11; 4:17, 8:18, 10:22

Bruno; Exner, Lohner (2), Dürk (3), Schmied, Urban (3), Weber, Heckel, Bahlmann C. (2), Bräu

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.