Sand im Getriebe vor wegweisendem Spiel

(PW)Nach der vierten Niederlage im fünften Spiel im neuen Jahr wächst allmählich der Druck auf die junge HSG-Truppe, wenn sie noch mit dem Aufstieg in Verbindung gebracht werden möchte. Einmal mehr wäre auch die Pleite vergangene Woche vermeidbar gewesen, wenn das unerfahrene Team konstanter über das ganze Spiel hinweg agiert hätte. Dass der Aufstieg überhaupt noch in Reichweite ist, liegt zum einen am Punktepolster aus der Vorrunde, zum anderen aber auch an Ausrutschern der Konkurrenz aus Mering, die vergangene Woche beim Tabellenletzten aus Königsbrunn verloren. Am Samstag kommt es nun in Wittislingen zum wohl entscheidenden Aufeinandertreffen zwischen Lauingen-Wittislingen und dem SV Mering. Das Hinspiel ging noch äußerst unglücklich mit einem Tor verloren. Jedoch hat die Joekel/Denk-Truppe auch gute Gründe, um zuversichtlich in die Partie zu gehen, ist man zum Beispiel in Wittslingen noch ungeschlagen. Es wird folglich notwendig sein, die eigene Leistung über die gesamten 60 Minuten zu halten, um die favorisierten Gäste zu schlagen und den dritten Tabellenplatz einzunehmen. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.