HSG scheitert im Verfolgerduell an Chancenauswertung

Zum Verfolgerduell 3. gegen 4. Tabellenplatz kam es am Samstag zwischen der HSG Lauingen-Wittislingen und dem SC Kissing mit dem besseren Ende für die Gäste. Zu Beginn starteten die Lauinger und Wittislinger fulminant und führten schnell mit 6:2. Nach einer Gästeauszeit jedoch riss der Faden im bis dato guten Defensiverbund, sodass die Gäste die Partie bis zur Pause auf 13:14 drehen konnten. Nach der Pause schienen die HSGler erneut den besseren Start zu erwischen und drehten das Spiel. Beim Stand von 17:16, jedoch erfolgte abermals ein Bruch im Zusammenspiel der HSG. Zehn Minuten brachten die Joekel/Denk/Sandtner-Schützlinge den Ball nicht mehr im Gehäuse des starken Gästetorhüters unter. Diese Phase erwies sich schlussendlich als entscheidend, denn in der Schlussphase fehlte den Gastgebern schließlich die Zeit, um das glücklichere Ende für sich zu erkämpfen. Somit stand eine 22:25-Niederlage auf der Anzeigetafel. Fazit der Partie ist, dass diesmal der Grund der Niederlage im Angriff lag, was durchaus ungewöhnlich ist für die ansonsten offensivstarken HSGler. Positiv am Ergebnis ist die starke Abwehr, auf die in zwei Wochen bei der SG 1871 Gersthofen aufgebaut werden soll, um sich ein Polster vor den abschließenden sehr schweren Spielen zu verschaffen.

6:3 11:8 13:14; 17:17 17:20 22:25
Rommel, Biller; Maier Ma., Egger (1), Meitinger (4), Wittlinger (1), Soderer (2), Maier Mi.(4/1), Märkl (4), Kinzler (4), Wenger (2)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü