HSG mit unnötiger Niederlage in Aichach

(PW)Am Samstagabend trat die HSG Lauingen-Wittislingen beim abstiegsbedrohten TSV Aichach II an. Bereits im Vorhinein beurteilte Trainer Thomas Joekel die Aufgabe als eine der schwierigsten noch ausstehenden Aufgaben. Zu Beginn der Partie waren es jedoch die Donautaler die die temporeiche Partie bestimmten, aber auch Schwächen in der Defensive zeigten. Zwischenzeitlich setzte sich die HSG sogar mit drei Toren ab. Doch dann erfolgte der Bruch im Spiel: vorne wurden keine klaren Chancen mehr herausgespielt, jedoch stabilisierte sich die Abwehr etwas, wodurch es zur Halbzeit 16:16 stand. Zum Start der zweiten Hälfte konnte sich die Spielgemeinschaft wieder einen leichten Vorteil verschaffen, der durch den zweiten Bruch im Spiel zunichte gemacht wurde. Ausschlaggebend für die Niederlage war letzten Endes jedoch das undisziplinierte Angriffsspiel in der Schlussviertelstunde. Abwehrspezialist Marc Hippeli resümierte treffend: “Diese Niederlage war völlig unnötig.”
Kommende Woche gastiert der SV Mering in Wittislingen, um die Aufstiegsambitionen nicht schon endgültig vorzeitig zu begraben ist ein Sieg Pflicht.

4:4 10:12 16:16; 19:21 24:22 30:27

Rommel, Huber; Maier, Loibl, Egger(3), Hippeli, Meitinger(5/1), Soderer(3), Harvey, Sand(1), Knecht, Frömel(6/1), Wenger(8/1), Linder(1)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü