HSG-Herren gewinnen auch in Aichach

Auch im sechsten Spiel der Saison gibt es für die Gegner der HSG Lauingen-Wittislingen nichts zu holen. Das Spiel am Samstagabend in Aichach wurde im Vorhinein als eines der schwierigsten Auswärtspartien eingeschätzt. Gleichzeitig zeigten die letzten Aufeinandertreffen, dass die Gäste unter normalen Umständen die bessere Mannschaft sind. Zu Beginn bestätigte sich die Einschätzung, als Aichach mit großer Entschlossenheit und schneller Spielweise das Spielgeschehen zu bestimmen versuchte. Da aber auch die HSG im Angriff treffsicher war, konnte bis zur 20. Minute von keiner Mannschaft ein größerer Vorsprung erarbeitet werden. Auch danach als der TSV auf 13:9 davonzog, zeigten sich die Donautaler unbeeindruckt, sodass es beim Stand von 13:12 in die Kabinen ging. Nach der Pause war es dann die Mannschaft des Trainergespanns Biller/Hornung/Linder, die besser im Spiel war, aber auch bedingt durch zahlreiche Unterzahlsituationen nicht davonziehen konnte. Erst nach 50 Minuten kippte das Spiel zugunsten der Gäste die zunächst durch drei schnelle Tore den Widerstand der Aichacher brachen und schließlich das Spiel mit 30:28 für sich entschieden. Damit steht die HSG Lauingen-Wittislingen weiter an der Tabellenspitze vor dem TSV Bobingen und dem TSV Schwabmünchen, welche gleichzeitig die nächsten Gegner sind.

6:5     10:9     13:12;     18:18     23:25     28:30
Rommel, Ehrenpfordt; Frieß (4), Ahrens, Egger (2), Zehentmeier (1), Meitinger (4), Sand (3/3), Maier Mi. (1), Märkl, Kinzler (6), Krumscheid (2), Wenger (7)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.