Herren 2 siegen im Spitzenspiel

Am Sonntag empfiengen unsere Herren 2 den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TSG Augsburg. Die HSG ging nach der Pleite im Hinspiel als Außenseiter in des Spitzenspiel. Dort war man von schnellen Umschaltspiel der Augsburger überrascht worden. Dementsprechend vorsichtig starteten die Gastgeber in die Partie: mit sicheren Abschlüssen und gutem Rückzugsverhalten holte man sich Selbstvertrauen und verunsicherte den Gegner zusehends. Der daraus resultierende 17:10 Pausenstand war vor allem den beiden Rückraumschützen Volker Brenndörfer und Michael Zehentmeier (je 10 Tore), sowie Torhüter Marius Kling zu verdanken, der 2 Siebenmeter und 3 Gegenstöße parierte. In der Pause ermahnte HSG-Coach Karl Schreitt seine Mannschaft, dass das Spiel noch nicht entschieden sei: gegen Gundelfingen wurde bereits fast ein 10 Tore Vorsprung verspielt. Auch mit Blick auf den direkten Vergleich und die 13-Tore Hypothek aus dem Hinspiel wollte man im zweiten Durchgang noch einen drauf setzen. Doch die HSG startete viel zu lethargisch in die zweite Hälfte: das Angriffsspiel wurde statisch und die Defensivarbeit undisziplinierter. So verschenkte man innerhalb von nur 10 Minuten die Führung und ließ die Gäste in der 45. Minute erstmals in Führung gehen. Das war der nötige Weckruf für die HSG, die sich danach wieder fing und die Führung zurückeroberte. Offensiv taten sich die Weiß-Blauen weiterhin schwer, konnten aber in der Abwehr im Zusammspiel mit Schlussman Kevin Stropek das Spiel für sich entscheiden. Der hart erkämpfte, aber verdiente 31:26 Sieg für die HSG Lauingen-Wittislingen ist zugleich die erste Saisonniederlage der TSG Augsburg. In der Tabelle trennen die beiden Mannschaften nun nur noch 2 Punkte und der Meisterschaftskampf gewinnt noch einmal an Spannung. Dank des zeitgleichen Unentschieden des TV Gundelfingen festigt die HSG ihren zweiten Platz ehe in drei Wochen das Derby in Wertingen ansteht.


Spielfilm: 4:4, 12:5, 18:10; 20:20, 26:24, 31:26

Spieler: Stropek, Kling; Biallaß, Reinelt (1), Zehentmaier (10/2), Wegner, Brenndörfer (10), Gumpp, Mair (2), Soderer (3), Kinzler, Schöfer, Linder (5)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.