Am Jubiläumsspieltag empfingen die Herren 2 den TSV Weißenhorn. Gegen den Tabellensiebten fanden die Weiß-Blauen zunächst schwer ins Spiel. Besonders in der Offensive hakte es etwas bei der HSG. Erst nach einer Viertelstunde konnte man sich deutlicher absetzen. Gepaart mit einer disziplinierten Abwehrarbeit konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. So ging man bereits mit einer komfortabelen 10 Tore Führung in die Pause. In Halbzeit zwei ließ die Konzentration spürbar nach, was vor allem zu Lasten der Defensive ging. Dennoch blieb die Effizienz im Angriff und die HSG kam immer wieder über ihre linke Angriffsseite zum Abschluss. Herausragend war dabei besonders Volker Brenndörfer, der alleine 14 Tore erzielte. Die HSG triumphierte souverän mit 37:26 und kann nun in der nächsten Woche die Vizemeisterschaft perfekt machen.

Spielfilm: 3:3, 8:3, 18:8; 25:15, 37:26
Spieler: Stropek, Kling; Biallaß (1), Gandenheimer (6/3), Sand, Brenndörfer (14), Gumpp (3), Mair (2), Schreitt (2), Zangl (1), Manßhardt (5), Wendland (3)

,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü