Herren 2 erfolgreich gegen dezimierte Neusäßer

Die HSG-Herren 2 trafen am Samstag in Lauingen auf den TSV Neusäß 2. Die als Topspiel erwartete Begegnung (Zweiter gegen Vierter) nahm bereits vor Anpfiff eine überraschende Wende, da die Gäste nur zu siebt und somit ohne Ersatzspieler angereist waren. Trotz der quantitativen Überlegenheit der HSG blieb die Partie zunächst sehr ausgeglichen. Die HSG ließ sowohl offensiv wie defensiv die letzte Konsequenz und Konzentration vermissen, wodurch erst nach einer Viertelstunde die erste zwei Tore Führung der Gastgeber heraussprang. Erst dann fanden HSGler besser zu ihrem Spiel und erhöhten bis zur Pause auf vier Tore. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gastgeber deutlich verbessert: die Abwehr stand nun sicher und die Torchancen wurden besser genutzt. So zogen die Weiß-Blauen auf neun Tore davon. HSG-Coach Karl Schreitt nutzte sich folgenden Spielminuten für Experimente, wodurch die Gäste aus Neusäß zwischenzeitlich wieder auf sechs Tore verkürzen konnten. Erst gegen Ende zog die HSG das Tempo wieder an und sorgten – begünstigt durch den Kräfteschwund bei Neusäß – für den 35:23 Endstand. Mit diesem souveränen Sieg, bleibt die HSG auf dem zweiten Tabellenplatz bis sie in zwei Wochen den TSV Weißenhorn empfangen.

Spielfilm: 5:5, 9:7, 16:12; 25:16, 26:19, 35:23
Spieler: Zangl, Kling; Biallaß (2), Soderer (2), Gandenheimer (4), Zehentmeier (3), Wegner, Brenndörfer (10), Gumpp (1), Mair (2), Kinzler (4/4), Schreitt (5), Wendland (2)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.