H2 lösen schwierige Aufgabe

Die erste von drei Auswärtsreisen in Folge, führte die Herren 2 nach Mering. Für die Gastgeber war es der erste Auftritt in der neuen Spielzeit, daher war eine Prognose für das Spiel schwierig Fest stand jedoch, dass die HSG vermutlich auf einen der stärksten Gegner in der Liga trifft.
Da Spiel startete extrem temporeich. Beide Teams spielten kurze Angriffe und kamen zu einfachen Torerfolgen. Nach einer Viertelstunde lagen beide Mannschaften klar auf 40-Tore-Kurs. „Wir hatten beide noch kein ein Spiel, in dem wir eine Halbzeit lang gar keine Chance hatten einen Ball zu halten“, waren sich die beiden HSG-Keeper nach dem Spiel einig. Das Torfestival ging bis zur Halbzeit weiter. Obwohl sich die HSG kurzzeitig mit zwei Toren absetzen konnte, ging es mit einem 20:20 Unentschieden in die Pause. Im zweiten Durchgang blieben die HSGler weiter auf dem Gas und setzten sich vorentscheidend mit fünf Treffern ab. Mitentscheidend war vor allem die Umstellung auf eine 5-1 Deckung nach der Pause. Dennoch blieb die Partie torreich: insgesamt 75 Punkte erzielten die beiden Mannschaften. Mit 35:40 ging die HSG Lauingen-Wittislingen als verdienter Sieger aus dem Schützenfest hervor. Der erkämpfte Erfolg gegen gute Meringer sowie der Auftaktsieg gegen Ichenhausen machen Mut für den weiteren Saisonverlauf.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.