Die HSG Herren starten mit einem Heimsieg in die Rückrunde

Friedberger Reserve klar in ihre Schranken verwiesen

(MTK) Was unterscheidet aktuell die DHB Auswahl von den HSG Herren I? Ganz klar der treffsichere Rechtsaußen! Samuel Märkl punktete am Samstagabend in der Lauinger Stadthalle achtmal und trug entscheidend zum 30:26 gegen Friedberg II bei.

Das Spiel der zwei direkten Nachbarn aus dem BOL-Mittelfeld war 20 Minuten sehr ausgeglichen, obwohl die junge Gästetruppe anfangs vor allem über den Kreis immer wieder Nadelstiche setzte. Als dann die HSG Flügelzange Brunner/Märkl anzog, konnten sich die Gastgeber bis zur Pause auf drei Tore absetzen.

Die HSG machte nach der Halbzeit nahtlos weiter und war schnell mit fünf Toren vorn. Danach leistete man sich jedoch einige Holztreffer und kassierte prompt auch mehrere Zeitstrafen. Plötzlich kam Friedberg in zweifacher Überzahl wieder bis auf ein Tor heran. Mitte des zweiten Durchgangs kam der HSG Rückraum dann besser ins Spiel und Torhüter Christian Rommel fischte sich einige wichtige Bälle, sodass schnell wieder der alte Abstand hergestellt wurde. In der Schlussphase brachte die HSG den 30:26 Sieg sicher nachhause und befindet sich nun weiterhin auf dem sechsten Tabellenrang.

Spielfilm: 4:4, 7:7, 13:10 (HZ); 18:16, 24:19, 30:26

HSG I: Huber D., Rommel C. (TW); Brunner S. (3), Hippeli M., Kinzler C. (4), Knecht J.,
Maier Ma., Maier Mi. (6), Märkl S. (8), Meitinger D. (3/1), Soderer H., Wenger P. (5), Wittlinger F., Zehentmaier M. (1).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü