Die HSG Herren legen mit dem ersten Auswärtssieg nach

Niederraunau II in der Schlussphase niedergerungen

(MTK) Nach dem ersten Heimsieg letzte Woche konnten die HSG Herren diesen Sonntag den ersten Auswärtssieg beim TSV Niederraunau II landen. Vor lautstarker Kulisse im Krumbacher Schulzentrum konnte der Tabellennachbar 29:34 geschlagen werden.
Beide Teams begannen nervös, zahlreiche Chancen wurden beiderseits vertan. Die HSG tat sich im ersten Durchgang mit der offensiven 4:2 Abwehr der Gastgeber sehr schwer. Mit einem Ein-Tore-Rückstand ging es in die Pause.
Auch nach dem Wiederbeginn setzte sich das teilweise zerfahrene Spiel mit Fehlpässen und Fehlwürfen beider Teams fort. Ab der 40 Minute konnte die HSG dann aber endlich die Handbremse lösen: schnell setzte man mit vier Toren ab. Endlich konnten die Lücken der offensiven Raunauer Abwehr erfolgreich genutzt werden. Sehr stark waren in dieser Phase Philipp Wenger und Christian Kinzler aus dem Rückraum. Sehr gut klappte auch das Zusammenspiel mit Kreisläufer Alex Linder, der fünfmal einnetzte. Am Ende stand ein ungefährdeter 29:34 Sieg.

Spielfilm: 3:3, 9:9, 16:15 (HZ); 20:20, 24:26, 29:34
HSG I: Huber, Rommel (TW); Egger K. (3), Hippeli, Kinzler C. (6), Knecht, Linder A. (5),
Maier Ma., Maier Mi. (1), Märkl (3), Meitinger (6/2), Wenger (9), Wittlinger (1), Zehentmaier.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü