Träge HSG unterliegt Ichenhausen

Nach vielversprechendem Auftakt unter der Woche gegen Friedberg zeigte sich die HSG Lauingen-Wittislingen gegen Mitaufsteiger SC Ichenhausen wieder von ihrer schwachen Seite. Folgerichtig mussten sich die Gastgeber mit 26:29 geschlagen geben. In der Abwehr agierte die HSG zu Beginn noch ordentlich, wurde im Verlauf des Spiels aber auch hier zunehmend instabiler. Im Angriff hingegen wurden die herausgespielten Chancen nur mangelhaft verwertet. Somit konnten die Ichenhausener nach der Halbzeit auf vier Tore enteilen, worauf die Donautaler erst zu spät eine Antwort fanden. In der Schlussphase kamen die Gastgeber durch eine offensive Deckung wieder bis auf ein Tor heran, für den Ausgleich oder gar den Sieg hat es jedoch aufgrund vergebener Chancen und unglücklichen Gegentoren infolge des eingegangenen Risikos durch die offensive Abwehr nicht mehr gereicht. Somit stehen nach zwei Spielen null Punkte auf dem HSG-Konto, was sich kommenden Samstagabend in Gersthofen ändern soll.

Spielfilm:3:4    7:7    10:11;    14:18    20:23    26:27    26:29
Rommel, Huber; Sand (1), Zehentmaier (1), Egger (1), Hippeli, Meitinger (6/2), Soderer (2), Mi. Maier (4), Märkl (2), Kinzler (5), Knecht, Wenger (4), Linder

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü