Spielbericht TSV Aichach II – Damen 1

(AM) Fehlstart in die Rückrunde. Das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn gestaltete sich 20 Minuten lang sehr ausgeglichen. Zwei sehr starke Torhüter, gute Abwehrreihen und eine schwache Offensive mit vielen vergebenen Torchancen machten die Partie zäh. Die Gastgeber fanden jedoch schneller in ihr Spiel, weshalb zur Halbzeit zwei Tore Unterschied die Mannschaften trennten. Nach einer Halbzeitansprache, in der vor allem der statische Angriff und fehlender Mut von Trainer Kinzler bemängelt wurden, ging es motiviert in die zweiten 30 Minuten. Leider konnten die erteilten Ratschläge nicht ausreichend umgesetzt werden, weshalb der erkämpfte Gleichstand in einen 6-Tores-Lauf der Aichacher umschlug. Fehlpässe direkt in die Arme der Gegner und erfolgreich ausgeführte Gegenstöße ließen die HSG-Bank die Köpfe schütteln. Neun Minuten vor Schluss ging jedoch endlich der lang ersehnte Ruck durch das Gastteam. Die Defensive machte hinten dicht und vorne fielen vier Tore in Folge für unsere Damen. Leider gingen während der Aufholjagd einige risikoreiche Pässe ins Leere, ansonsten hätte die Spielgemeinschaft Lauingen-Wittislingen sich zum Gleichstand herangearbeitet.
Auch wenn die HSG-Damen sich über große Strecken sehr schwer getan haben – die letzten Minuten haben gezeigt wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt. Mit Konstanz und Selbstvertrauen ist mit Sicherheit einiges mehr möglich.
Spielfilm: 2:3, 4:4, 7:5; 9:9, 17:10, 17:14, 18:15
HSG-Damen 1: Bruno; Pappe, Menner (1), Baur (2), Sand (1), Dürk (5), Lovrekovic, Reinelt (1), Hirschbolz (2), Schmied, Kling (3/1 Siebenmeter)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü