Spielbericht Damen 1: HSG – TSV Bäumenheim

(AM) „Nicht schön, aber erfolgreich“ war das Schlusswort von Damentrainer Chis Kinzler. Mit einem torarmen Ergebnis von 17:12 Toren konnte die erste Mannschaft der HSG am vergangenen Sonntag die Partie gegen Bäumenheim für sich entscheiden. Das Heimteam erarbeitete sich bereits in der ersten Halbzeit einen Vorsprung von vier Toren, weshalb die Gäste durchgehend einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Es dominierten die Abwehrreihen, während der Torerfolg aus dem Positionsangriff für beide Teams eine Schwierigkeit darstellte. Erst als die HSG in den letzten zehn Minuten mit mehr Tempo und Bewegung ohne Ball agierte, konnte der bisher gut haltende Torwart der Gegner überlistet werden.

Mit den verdienten zwei Punkten festigt die HSG 1 den fünften Tabellenplatz und hält sich gleichzeitig die Option auf den dritten Rang offen.

Spielfilm: 3:2, 7:3, 9:5; 11:6, 13:8, 16:10, 17:12

HSG-Damen 1: Bruno, Linder; Pappe, Menner, Baur (2), Sand (4/1 Siebenmeter), Dürk, Bahlmann, Lovrekovic (1), Reinelt (1), Hirschbolz (3/1 Siebenmeter), Schmied, Urban, Kling (6/2 Siebenmeter)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.