Nachbericht Damen 1 gegen TSV Haunstetten IV:

(AM) Arbeitssieg zu ungewohnter Stunde. Nach einer etwas langatmigen ersten Halbzeit konnte die HSG sich schließlich mit Tempo und einem 0:4 – Lauf entscheidend vom Gegner absetzen und frühzeitig das Spiel für sich entscheiden. Damit beißen sich unsere Damen am Tabellenführer Schwabmünchen fest und halten Abstand zum Verfolger aus Bäumenheim.

Spielfilm: 2:2, 9:8, 11:12; 13:13, 14:18, 17:22, 20:24

HSG-Damen: Bruno, Linder; Pappe (2), Menner (1), Klapperich (1), Sand (4/2 Siebenmeter), Dürk (2), Bahlmann (4), Reinelt, Hirschbolz (6), Schmied (3), Urban (1), Kling

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.