Nachbericht Damen 1 gegen TSV Göggingen II

(AM) Vierter Sieg in Folge! Tabellenplatz zwei! Bei den HSG-Damen läuft es. Bereits am Anfang erwischten die Gäste den besseren Start und starteten mit 3:0 Toren. Danach gelang auch den Göggingern der erste Treffer, die Führung gehörte allerdings von Minute eins bis 60 der Spielgemeinschaft Lauingen-Wittislingen. Die Abwehr stand wie immer souverän und auch in der Offensive trug das Training offensichtlich langsam Früchte. Es war unschwer zu erkennen, dass unsere Damen Spaß an der Partie hatten. Die Torjäger wurden freudig abgeklatscht und gute Abwehraktionen von der Bank befeuert. Durch diese Euphorie angetrieben, wurden die Spielerinnen des TSV für eine knappe Viertelstunde am Torerfolg gehindert. Unsichere Pässe spielten die Bälle direkt in die Hände der Blau-Weißen, was sogleich durch Gegenstöße bestraft wurde. In die Halbzeit ging es bei einem Stand von 7:15.
In der Kabine ermahnte man sich nochmals zur Vorsicht, gerade bei einer so großen Tordifferenz wurde man schnell leichtsinnig.Die Bedenken erwiesen sich jedoch schnell als unbegründet. Die zweite Halbzeit gestaltete sich wie die ersten 30 Minuten, bei Abpfiff leuchteten 13:29 Tore auf der Punktetafel. “An so entspannte Spiele könnte ich mich gewöhnen.” resümierte Trainer Marius Kling.

Spielfilm: 3:3, 4:12, 7:15; 7:18, 10:21, 11:25, 13:29
HSG-Damen: Bruno, Linder; Pappe (3), Menner (1/1 Siebenmeter), Baur (2/1 Siebenmeter), Sand (8/2 Siebenmeter), Dürk (1), Bahlmann, Lovrekovic, Hirschbolz (5), Schmied, Urban (1), Kling (8/2 Siebenmeter)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü