HSG hofft auf Revanche gegen Günzburg

Erst vor zwei Wochen standen sich die HSG Lauingen-Wittislingen und der VfL Günzburg II gegenüber. Damals hatten die Günzburger mit einem Lucky Punch in der letzten Sekunde des glücklichere Ende für sich. Umso größer ist die Vorfreude auf das Rückspiel am Samstag um 19.30 Uhr in der Wittislinger Schulsporthalle. Nachdem in der Vorwoche endlich der erste Sieg in der Aufstiegsrunde in Aichach geglückt ist und die rote Laterne weitergegeben werden konnte, hoffen die HSG-Herren nun auf den nächsten Coup gegen den favorisierten Tabellenführer aus der Handball-Hochburg. Die Drittliga-Reserve hat jedoch noch alle Möglichkeiten, den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen und dementsprechend nichts zu verschenken. Der Trumpf auf Seiten der Gastgeber wird sein, ohne Druck aufspielen zu können, zumal angesichts der weiter äußerst dünnen Personaldecke als andere als eine Niederlage eine Überraschung wäre. Dennoch will die Hornung/Biller-Truppe in der Tabelle noch einen Platz gutmachen, wozu das Heimspiel gewonnen werden muss.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.