HSG-Herren finden zurück in die Spur

Nach der Niederlage unter der Woche gegen Königsbrunn, stand für Lauingen-Wittislingen am Samstag ein schwieriges Auswärtsspiel bei der SG 1871 Gersthofen auf dem Programm. Im Vorfeld appellierte das Trainerteam an die Mannschaft nach zwei schwächeren Spielen, wieder die notwendige Konzentration und Motivation an den Tag zu legen. Diese war den Gästen in Gersthofen von Beginn an anzumerken. Zunächst schafften es die Donautaler jedoch nicht, die spielerische Überlegenheit in eine Führung umzumünzen und so blieb es bei einem ausgeglichenen Spielstand. Gegen Ende der ersten Hälfte waren es einerseits die Paraden von Torhüter Christian Rommel und andererseits ein schnelles Umschaltspiel das zu einer knappen 13:14-Führung führte. Nochmals angestachelt in der Halbzeit setzten sich die HSGler durch Tore von Michael Maier und Christian Kinzler nach der Pause erstmals auf vier Tore ab. Wieder einmal standen sich die Gäste jedoch selbst im Weg und luden die Gersthofener nochmals zu einer Aufholjagd ein. Diesmal behielten die HSG-Herren jedoch die Nerven und konnten das Spiel trotz einer hektischen Schlussphase und hartem Einsteigen der Gastgeber für sich entscheiden. Damit ist die Generalprobe für das wichtige Auswärtsspiel am Mittwoch in Haunstetten gelungen. Dann werden die letzten Punkte vergeben, die in die Aufstiegsrunde mitgenommen werden können.

5:6 11:10 13:14; 19:21 23:27 27:30

Rommel, Daumann; Maier Ma. (1), Ahrens (2), Egger, Meitinger (4), Sand (5/6), Maier Mi. (6), Märkl (4), Kinzler (6), Soderer, Krumscheid (1), Wenger

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.