HSG-Handballer feiern gelungenen Saisonabschluss

Die Rahmenbedingungen für den letzten Saisonspieltag der HSG-Handballerinnen und Handballer waren hervorragend: Sonnenschein, Pilswagen, Grill und attraktive sportliche Duelle standen auf dem Programm. Die ausgelassene Stimmung wurde nur kurzzeitig durch die Niederlagen der Damen II und die knappe Niederlage der Herren II gedämpft. Zu groß war die Vorfreude auf das abschließende Aufeinandertreffen zwischen den HSG-Herren I und dem TSV Aichach nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den anwesenden Unterstützern der Spielgemeinschaft. Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie, in der es um den fünften Platz in der Tabelle ging und erarbeiteten sich sogleich eine knappe Führung. Durch Treffsicherheit im Angriff und eine solide Defensive konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 16:12 ausgebaut werden. In der Kabine wurden Erinnerungen an das Hinspiel vor drei Wochen erweckt, als man zur Pause ebenfalls mit vier Toren führte und der Vorsprung binnen weniger Minuten nach der Halbzeit wieder verspielt wurde. Diesmal machten es die Donautaler jedoch besser und nutzten die Schläfrigkeit der Gäste aus und zogen bis zur 40. Minute auf 24:14 davon, wodurch die Partie entschieden war. In der Folge rotierte Trainer Klaus Hornung und verschaffte allen Akteuren Spielanteile. Die Gäste aus dem Paartal konnten damit noch etwas Schadensbegrenzung betreiben. Das Endergebnis von 37:30 spiegelt die Entschlossenheit der Gastgeber im Vergleich zu den Aichachern, die phasenweise ohne große Motivation agierten, wider. Nach einer coronabedingt sehr langen Saison verabschieden sich die HSGler nun in die Pause, bevor Anfang Juli dann die Vorbereitung auf die neue, hoffentlich wieder wie gewohnt stattfindende, Saison.

5:4     13:9     16:12;     24:15     29:20     37:30
Rommel, Bizarro, Daumann; Egger (1), Zehentmeier (2), Meitinger (4), Sand (9/3), Märkl (8), Soderer (4/1), Krumscheid (3/1), Wenger (6)

Ähnliche Beiträge