Gipfeltreffen in Wittislingen

Zum ersten Mal in der siebenjährigen Geschichte der Handballspielgemeinschaft Lauingen-Wittislingen bestreiten die Herren I ein Spitzenspiel in der Bezirksoberliga. Durch den fulminanten Start mit sieben Siegen aus sieben Spielen begegenen die Schützlinge des Trainergespanns Biller/Hornung/Linder dem TSV Schwabmünchen auf Augenhöhe. Die ebenfalls noch verlustpunktfreien Gäste am Samstagabend um 19.30 Uhr sahen die meisten BOL-Fachleute vor der Saison als ersten Aufstiegsaspiranten. Durch überzeugende Siege wie zum Auftakt in Gundelfingen unterstrich der TSV seine Ambitionen. Das Prunkstück ist hierbei vor allem der Angriff der Gelb-Blauen, die mit Ex-Bundesligarückraumspieler Matthias Gerlich den wohl besten Einzelspieler in ihren Reihen haben. Nach Stationen bei den Rhein-Neckar-Löwen, SC DhfK Leipzig oder HSC 2000 Coburg schloss er sich im Abend seiner Karriere den Singoldtalern an. Im Gegensatz dazu kommt die HSG ohne große Einzelspieler aus, dafür aber mit einer gut eingespielten Mannschaft, die in der Vergangenheit immer wieder punktuell verstärkt wurde und nun an ihrem bisherigen Höhepunkt angelangt ist. Entscheidend wird sein, die Angriffsmaschinerie des TSV zu stoppen und die eigenen Stärken auch in diesem Spiel auf das Feld zu bringen. Obwohl sich beide Mannschaften aus den vergangenen Jahren, in denen stets die Schwabmünchener als Favorit galten bestens kennen, verspricht dieses Duell Spannung und Dramatik bis zum Ende. Der Rahmen hierfür soll durch zahlreiche Zuschauer und Spezialitäten vom Grill gesetzt werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.