Geschwächte HSG gegen gestärkten Vorletzten

Nach nur einem Sieg aus den letzten acht Spielen muss die HSG Lauingen-Wittislingen am Samstag um 19.30 Uhr zurück in die Erfolgsspur finden. Einzig den starken Auftritten und dem Punktepolster aus der Hinrunde ist es zu verdanken, dass die Spielgemeinschaft noch auf dem sechsten Platz steht. Ungeachtet der passablen Tabellenplatzierung befinden sich die Donautaler mitten im Abstiegskampf. Nur noch zwei Punkte trennen sie von der roten Zone. Am Samstag gastiert der SC Ichenhausen in der Wittislinger Schulsporthalle. Der Blick auf die Tabelle täuscht über die tatsächlichen Verhältnisse hinweg. Zwar liegen die Gäste auf dem Vorletzten Rang, aber hat der SC in der Rückrunde bereits deutlich mehr Punkte aufzuweisen als die Gastgeber. Deswegen ist alles andere als ein klarer Ausgang der Partie zu erwarten, zumal es sich bei Ichenhausen um einen wahren Angstgegner der Joekel/Denk/Sandtner-Truppe handelt. Dennoch gelang nach langer Zeit in der Hinrunde endlich wieder ein Sieg gegen die damals abgeschlagenen Günztaler. Trotz der negativen Vorzeichen würde ein Sieg am Samstag die Ausgangssituation vor den abschließenden vier Spielen deutlich entspannen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü