Die HSG Herren sichern endgültig die Klasse

Niederraunau II mit 40:27 deklassiert

(MTK) Mit dem ungefährdeten 40:27 Heimsieg am Samstagabend sicherten sich die HSG Herren vorzeitig den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.
Die HSG legte sofort gut los: die Abwehr um Torhüter Christian Rommel hielt dicht und vorne netzten Michi Maier und Dennis Meitinger aus dem Rückraum eins ums andere Mal ein. Schnell war man den im Angriff schwachen Gästen deutlich enteilt. Durch viele einfache Tempogegenstoß-Tore schraubte man den Vorsprung bereits zur Pause auf 21:8.
Nach dem Wiederbeginn machte die HSG zunächst nahtlos weiter und dominierte die Partie. Mit zunehmender Spieldauer plätscherte das Geschehen dann aber auf beiden Seiten eher so dahin: die HSG vergab reihenweise beste Chancen, die Gäste konnten einfach nicht mehr. Die HSG wollte an diesem Abend unbedingt die 40-Tore-Marke knacken. Durch die mäßige Chancenverwertung blieb dies aber bis zum Schluss unsicher: umso mehr umjubelten die Zuschauer das 40:27 durch Kreisläufer Jonas Knecht 15 Sekunden vor Spielende. Coach Thomas Joekel freute sich über den ersten „40iger“ seines Teams in den letzten beiden BOL Spielzeiten.

Spielfilm: 8:2, 12:3, 21:8 (HZ); 29:16, 34:21, 40:27

HSG I: Huber, Rommel (TW); Egger (2), Hippeli, Kinzler C. (2), Knecht (2), Linder A. (1),
Maier Mi. (7), Märkl (4), Meitinger (7/3), Soderer, Wenger (6), Wittlinger (6), Zehentmaier (3).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü